Das neue MACHERMAGAZIN erscheint am 1. Dezember
Das neue MACHERMAGAZIN erscheint am 1. Dezember

WERBUNG

DIE JUNGEN UNTERNEHMER zu Merkels Verzicht auf CDU-Vorsitz

Leserbewertung:
0 Stimmen = 0 Ø

Berlin, 29. Oktober 2018. Angela Merkel hat angekündigt ihren CDU-Parteivorsitz abzugeben und nicht mehr als Kanzlerin kandidieren zu wollen. Sarna Röser, Vorsitzende des Wirtschaftsverbands DIE JUNGEN UNTERNEHMER, sieht darin „die Chance für die CDU, ihre Führung neu aufzustellen, ihre Politik zu verjüngen und zügig auf die Veränderungen in der Welt zu antworten. DIE JUNGEN UNTERNEHMER empfehlen den CDU-Delegierten als Prüfsteine für die Wahl im Dezember Wirtschaftskompetenz und eine generationengerechte Politik.“

Sarna Röser: Chance für die CDU, ihre Führung neu aufzustellen und ihre Politik zu verjüngen

„Während die Bundesregierung mit sich selbst beschäftigt war und den Beitrags- und Steuerzahlern neue Renten-Milliarden aufgebürdet hat, machen den Unternehmern der mangelnde Breitbandausbau, die hohe Steuerlast, die Energiekosten und der Fachkräftemangel zu schaffen. Das Zwischenzeugnis der Bundesregierung fällt in den Bereichen Generationengerechtigkeit, Digitalisierung und Belastungen für Unternehmen dementsprechend schlecht aus. Der neue Parteivorsitzende oder die neue Parteivorsitzende muss in vielen Bereichen anpacken“, so Sarna Röser.

DIE JUNGEN UNTERNEHMER sind das Forum für junge Familien- und Eigentümerunternehmer bis 40 Jahre. Unter dem Motto Freiheit, Eigentum, Wettbewerb und Verantwortung bezieht der Verband klar Stellung für eine wettbewerbsorientierte und soziale Marktwirtschaft sowie gegen überflüssige Staatseingriffe. Die Verbandsmitglieder sind Inhaber oder Gesellschafter eines Unternehmens.

Quelle: DIE JUNGEN UNTERNEHMER
Foto: © DIE JUNGEN UNTERNEHMER, Anne Großmann Fotografie

News, Blog, Magazin, Jobs, Ausbildung, Studium, Nachhilfe

MACHERMAGAZIN Nr. 2 – Herbst 2018

WERBUNG