Das neue MACHERMAGAZIN erscheint am 1. Dezember
Das neue MACHERMAGAZIN erscheint am 1. Dezember

WERBUNG

Kreishandwerkerschaft fordert deutliche Reduzierung der Vorschriften

Leserbewertung:
0 Stimmen = 0 Ø

Betriebsführung wird für Handwerksunternehmer immer aufwendiger und komplexer. Die Unternehmen werden derzeit geradezu überrollt von Vorschriften und Vorgaben: Verfahrensdokumentationen nach den „Grundsätzen zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff“ (GoBD), Datenschutzgrundverordnung, Gefährdungsanalysen, Gewerbeabfallverordnung, jährliche Prüfung von ortsveränderlichen, elektrischen Betriebsmitteln, Kassenprüfungen und unzählige weitere Regelungen. „Hier fordern wir kompromisslos eine deutliche Verringerung der Regelungsdichte, die unsere Mitgliedsbetriebe inzwischen in die Verzweiflung treibt“, so Hauptgeschäftsführer Detlef Schönberger (Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe). „Die Handwerkerschaft will diese Entwicklung nicht mehr länger hinnehmen und verlangt eine Rückführung auf ein praktikables Maß. Nicht jede einmal am Schreibtisch kreierte, vermeintlich „gute“ Idee der Verwaltungs- und Politikapparate muss gleich in neue Vorschriften zu Lasten der handwerklichen Werkstätten, Baustellen, Salons, Backstuben und Wurstküchen gegossen werden!“

Bürokratie überrollt Handwerker – Mitgliedsbetriebe können von erweitertem Kompetenznetzwerk profitieren

Vor diesem Hintergrund hat die Kreishandwerkerschaft ihre aktive Unterstützung der Mitgliedsbetriebe bei der Bewältigung dieser komplexen Verwaltungsaufgaben deutlich erweitert. Serviceleistungen wie arbeitsrechtliche Beratung und Vertretung, Forderungsinkasso, Beratung und Betreuung im Bereich der Berufsausbildung sowie sicherheitstechnische und arbeitsmedizinische Begleitung wurden in einem neuen „Kompetenzzentrum Handwerk Hellweg-Lippe“ konzentriert und weitere Kompetenzbereiche geschaffen. „Mit unserem neuen Kompetenzzentrum leisten wir unseren 39 Innungen und rd. 2.800 Mitgliedsbetrieben in einem starken Netzwerk direkt vor Ort noch mehr handfeste Unterstützung bei brennenden betriebswirtschaftlichen, rechtlichen, steuerlichen und auch technischen Fragestellungen“, erläutert Schönberger.

So zum Beispiel der Bereich der Steuer- und Unternehmerberatung: Hier steht Handwerksunternehmern mit der KOMTAX-Gruppe ein regional breit aufgestellter Beratungspartner zur Seite. Insgesamt 120 KOMTAX-MitarbeiterInnen (darunter 16 Steuerberater, fünf Wirtschaftsprüfer und zwei Rechtsanwälte) beraten und betreuen ihre Mandanten direkt vor Ort in Soest und Unna sowie in Warendorf, Lippstadt und Ahlen. „Damit konnte die Leistungsfähigkeit der ehemaligen Buchstelle deutlich erweitert werden. Neben der Finanzbuchhaltung umfasst das zukunftsweisende Angebot die Bereiche Bau-Lohn, Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung und Rechtsberatung sowie eine persönliche, handwerkerspezifische Unternehmerberatung“, wie KOMTAX-Steuerberater Dominik Hörster deutlich macht. Für die KOMTAX-Gruppe stehe dabei der Beratungsansatz (in Abgrenzung zur bloßen Verwaltung der buchhalterischen und steuerlichen Pflichten der Mandanten) ganz oben auf der Agenda.

Für das aktuelle „heiße Eisen“ in jedem Unternehmen -den Datenschutz- ist die Rechtsanwältin und zertifizierte Datenschutzbeauftragte Heike Mareck zuständig. Sie hält speziell auf HandwerkerInnen zugeschnittene „Datenschutz-Pakete“ bereit, und betreut „notfallmäßig“ die Betriebe, die den rechtzeitigen Einstieg ins Thema bisher schlicht verpasst haben sollten (zum Beispiel beim Erstellen von Datenschutzerklärungen für die Unternehmens-Website). Dabei gibt es zwei Optionen, je nach Größe des Betriebs: der Basisschutz für Kleinbetriebe oder für größere Handwerksbetriebe die Tätigkeit als externe Datenschutzbeauftragte.

Ab 2019 wird das „Kompetenzzentrum Handwerk Hellweg-Lippe“ zudem eine eigene Workshop-Reihe starten, die regelmäßig Praxisthemen wie die Gewinnung von Fachkräften, „Sanieren mit Zukunft“, „Unternehmensnachfolge sichern“ und „Steueränderungen 2019“ in den Fokus stellt. In diesen Workshops soll gemeinsam am Erfolg gebaut werden.

Quelle: Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe

Foto: Im neuen „Kompetenzzentrum Handwerk Hellweg-Lippe“ zusammen für die Handwerksbetriebe da (v.l.): Detlef Schönberger (Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe), Rechtsanwältin Heike Mareck und KOMTAX-Steuerberater Dominik Hörster; Foto © Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe

News, Blog, Magazin, Jobs, Ausbildung, Studium, Nachhilfe

MACHERMAGAZIN Nr. 2 – Herbst 2018

WERBUNG