WERBUNG

Hamburg wird erste FabCity Deutschlands

Im Jahr 2054 werden 70% aller Menschen in Städten leben. Diese rasante, weltweite Urbanisierung ist eine große Herausforderung – aber auch eine große Chance. – Höchste Zeit für eine positive Vision: Wie wäre es, wir würden alles, was wir zum Leben in der Stadt benötigen auch in der Stadt selbst herstellen? – Nichts weniger als diese radikal-konsequente Idee steckt hinter der globalen FabCity Initiative.

Das Konzept der FabCity selbst entstammt der FabLab-Bewegung. FabLabs (fabrication laboratories) sind offene Werkstätten, in denen mit modernen Fertigungstechnologien wie 3D-Druckern und CNC-Fräsen nahezu alles hergestellt werden kann, vom Auto übers Handy bis zum Haus. Was als Projekt am Center for Bits and Atoms (CBA) des MIT in Boston begann, wurde zu einem weltweiten Netzwerk der Zusammenarbeit. Inzwischen gibt es weit über 1.400 Fab-Labs in zahlreichen Ländern und ihre Zahl steigt exponentiell.

Die hier propagierte Produktionsmethode wird auch als digitale Fertigung bezeichnet, weil sich die Fertigung nach am Computer erzeugten Produktionsplänen (Designs) richtet. Dies führt auch dazu, dass die Produkte der Zukunft global entworfen und lokal gefertigt werden können. Eine Stadt wird zur FabCity, wenn sie systematisch einen möglichst flächendeckenden und niedrigschwelligen Zugang zu FabLabs schaffen will.

In Zukunft werden also nicht mehr (nur) fertige Produkte, sondern Design-Daten gehandelt und via Internet um den Erdball geschickt.

Die in Länder mit geringen Umwelt- und Sozialstandards abgewanderte Fertigung kann wieder konsumentennah und ohne große Warenlogistik erfolgen, weil die Herstellung einzelner Produkte oder Prototypen auch in Hochlohnländern nicht wesentlich teurer ist. Hamburg schließt sich nun als erste deutsche Stadt dem innovativem Städtebündnis an. Gemeinsam mit Seoul, Paris, Boston und 31 weiteren Städten soll das Potential neuer Fertigungsmethoden im anbrechenden Informationszeitalter für die Bevölkerung und lokale Unternehmen nutzbar gemacht werden.

… den gesamten Beitrag lesen
Foto: © twentyfour, AdobeStock

About the author

verantwortet als Chefredakteur die Inhalte des Magazins und bringt hier insbesondere seine Erfahrungen als Dipl.-Ing. (FH) und Techniklehrer ein. Als Sprecher des FabLab Hamm-Westfalen e.V. baut er gerade ein FabLab in Hamm auf.

News, Blog, Magazin, Jobs, Ausbildung, Studium, Nachhilfe

MACHERMAGAZIN Nr. 6 – Herbst 2019

WERBUNG

► Drei exklusive Vorteile

Melde dich zu unserem kostenlosen Newsletter an und sichere Dir diese exklusiven Vorteile:
  • Magazin als PDF herunterladen
  • Zugriff 1 Woche vor Print-Erscheinung
  • wöchentlicher Newsletter per Mail