WERBUNG

6.700 Unternehmen nutzen schon IHK-Ausbildungsportal

Münsterland/Emscher-Lippe-Region. Das E-Government-Angebot der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen stößt bei den Unternehmen im Münsterland und in der Emscher-Lippe-Region auf große Akzeptanz. Über drei Viertel der rund 6.700 Ausbildungsbetriebe erledigen ihre Verwaltungsvorgänge rund um die Ausbildung inzwischen fast ausschließlich digital. „Das ist angesichts der allgemeinen Zurückhaltung gegenüber E-Government ein großer Erfolg“, resümierte IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Fritz Jaeckel gestern (5. Dezember) in Münster. Anlass für die Zwischenbilanz war eine Informationsveranstaltung zum IHK-Ausbildungsportal, zu der sich über 350 Teilnehmer angemeldet hatten.

Unternehmen managen Ausbildung digital

Jaeckel verwies dabei auf den aktuellen E-Government Monitor 2018. Nach der Studie der Initiative D21 haben vier von zehn Internetnutzern in den vergangenen zwölf Monaten mindestens einmal E-Government-Angebote genutzt. Damit ist die Nutzung allgemeiner digitaler Verwaltungsangebote in Deutschland sogar rückläufig. Demgegenüber hofft die IHK Nord Westfalen, dass in etwa einem Jahr alle Ausbildungsbetriebe „so viele Verwaltungsvorgänge, wie technisch und rechtlich möglich sind“, über das IHK-Online-Portal erledigen. Die hohe Akzeptanz des Portals erklärt sich der Hauptgeschäftsführer mit dem „spürbaren Mehrwert für alle Beteiligten“. Die Verwaltung der Ausbildung werde damit einfacher und der Zeitaufwand deutlich reduziert. „Der mitunter zeitraubende Postweg fällt weg, wichtige Unterlagen sind sofort verfügbar“, so Jaeckel.

Drei Viertel nutzen E-Government der IHK Nord Westfalen

Seit rund einem Jahr ist das IHK-Ausbildungsportal online. Neben 5.100 Betrieben sind dort etwa 14.500 von insgesamt 26.000 Auszubildenden aktiv. Zu den Nutzern gehören ebenfalls die knapp 6.500 Ausbilderinnen und Ausbilder sowie Ausbildungsbeauftragte. Das Spektrum des Online-Portals reicht vom Hochladen des Ausbildungsvertrages über die elektronische Führung der Ausbildungsnachweise bis zur Prüfungsanmeldung oder der Abfrage der Prüfungsergebnisse. Auch Vertragsänderungen oder Zulassungsanträge können papierlos und digital an die IHK übertragen werden.
Online-Anmeldung: www.ihk-nordwestfalen.de/online-portal

Foto: Ausbildung digital managen: Stefan Brüggemann (ganz rechts) und Andreas Brochtrup stellten das IHK-Ausbildungsportal vor; © IHK Nord Westfalen

About the author

Als Kind der 80er Jahre, Softwareentwickler seit C64, Amiga und PC-Frühzeit und Internet-Dinosaurier begeistert sich Thomas für alle digitalen Themen und intermediales Publishing. Mit seinem Background als Softwareentwickler und Verlagskaufmann gründete er 1998 eine der ersten Internetagenturen Deutschlands und ist seit fast 20 Jahren Verleger unterschiedlicher Online-Plattformen und Verlagsprodukte. Im Frühjahr 2018 gründete er das MACHERMAGAZIN, um junge Menschen auf ihrem Weg in die Arbeitswelt zu begleiten. Als CvD und Verleger verantwortet er die MACHER.NEWS und die Refinanzierung. #Existenzgründer, #Medienunternehmer, #Softwareentwickler, #Internetsaurier, #Mediator, #Biker und #Querdenker

News, Blog, Magazin, Jobs, Ausbildung, Studium, Nachhilfe

MACHERMAGAZIN Nr. 8 – Frühjahr 2020

WERBUNG

► Drei exklusive Vorteile

Melde dich zu unserem kostenlosen Newsletter an und sichere Dir diese exklusiven Vorteile:
  • Magazin als PDF herunterladen
  • Zugriff 1 Woche vor Print-Erscheinung
  • wöchentlicher Newsletter per Mail