WERBUNG
Studiprojekt Urlaubsguru

Projektstart für BWL-Studierende mit dem “Urlaubsguru”

Die SRH-Studierenden des zweiten Semesters der Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.) sind in die erste von insgesamt fünf spannenden Projektwochen gestartet. In Zusammenarbeit mit dem Reiseportal ‚Urlaubsguru‘ wenden die Studierenden im Rahmen des Praxismoduls „Von der Theorie in die Praxis“ ihr gelerntes Wissen an. Innovationsmanager Sebastian Benett der Firma ‚UNIQ‘ begrüßte die Studierenden vor Ort zur Auftaktveranstaltung des Praxisseminars. Er stellte dabei das Unternehmen ‚UNIQ‘ und das Portal ‚Urlaubsguru‘ vor, um das es sich bei den Projekten drehen soll. Die Studierenden hatten hier auch die Chance, bereits Fragen für ihre Aufgabenstellung zu klären. Innerhalb der fünf Wochen werden sie „Innovationen für Portallösungen“ erarbeiten und abschließend ihre Ergebnisse im Unternehmen vorstellen. Dabei arbeiten die Studierenden in zwei Gruppen. Die erste Gruppe überprüft mit Hilfe einer Benchmark-Analyse den aktuellen Status quo von Portallösungen vor dem Hintergrund zielgruppebezogener Bedürfnisse. Die zweite Gruppe führt qualitative Interviews mit Experten, um anhand dieser Aussagen Trends für Portallösungen im Internet herauszufiltern. Die Verknüpfung beider Gruppenergebnisse stellt einen möglichen Handlungs- und Optimierungsplan für den ‚Urlaubsguru‘ dar.

Das 5-wöchige Praxisprojekt ist Teil eines neuen Lernprinzips, nach dem an der SRH Hamm gelehrt wird, und das zudem in NRW einzigartig ist. Dabei werden aktives und eigenverantwortliches Lernen in den Fokus gestellt und Kompetenz, Wissen und Freude am Lernen verbunden. Der Studierende steht mit seinen Anliegen und der Förderung seiner Kompetenzen im Mittelpunkt des Studiums – es dreht sich alles um das „DU“. Ziel des DU-Konzepts  ist es, den Studierenden den Einstieg in das Berufsleben so einfach wie möglich zu machen. Sie sollen schon während des Studiums die Möglichkeit haben, Erlerntes in der Anwendung auszuprobieren. „Durch die praxisnahen Themenstellungen und den sehr konkreten Unternehmensbezug entwickeln die Studierenden eine besondere Motivation in der Bearbeitung von Projekten. Sie merken, dass die Lehrinhalte wesentlichen Bezug zur Praxis haben und sie selber aktiv schon im Studium Dinge beeinflussen können.“, erklärt Prof Dr. Claus Wilke, Dekan des Fachbereichs ‚Technik und Wirtschaft‘, die Vorteile des Hammer Lernmodells.

Quelle & Foto: © SRH Hamm, Sebastian Benett (links vor Kopf) erklärt Den SRH-Studierenden  und Prof. Dr. Claus Wilke die Unternehmensstrukturen bei ‚Urlaubsguru‘.

News, Blog, Magazin, Jobs, Ausbildung, Studium, Nachhilfe

MACHERMAGAZIN Nr. 5 – Sommer 2019

WERBUNG

► Drei exklusive Vorteile

Melde dich zu unserem kostenlosen Newsletter an und sichere Dir diese exklusiven Vorteile:
  • Magazin als PDF herunterladen
  • Zugriff 1 Woche vor Print-Erscheinung
  • wöchentlicher Newsletter per Mail