WERBUNG

Vom “Hotel Mama” in die ersten eigenen vier Wände

Leserbewertung:
0 Stimmen = 0 Ø

Endlich erwachsen – wie finde ich etwas Gutes zum Wohnen?

Das Hotel Mama, das oft erwähnte, mag zwar ein Ort sein, an dem “der Service” stimmt, Wäsche, Essen etc. alles paletti – aber wenn Du wirklich erwachsen werden willst, musst Du hinaus in die Welt. Wie ist der Start am besten zu bewerkstelligen?

Natürlich ist es schwer, vor allen Dingen, wenn Du parallel eine neue Stadt zur Heimat erkoren hast, Dich von den vertrauten Strukturen zu lösen und nun für jeden Aspekt Deines Lebens selber sorgen zu müssen (das eine oder andere Care Paket sei hier außen vor gelassen). Du musst Dir nun eine Bleibe suchen, und da hast Du im heutigen Markt schon eine gewaltige Aufgabe vor Dir. Das nette, schnucklige Apartment in Citylage für 400 warm, das kannst Du gleich vergessen, denn es wird nicht auf Dich warten. Etwas weiter vom Stadtkern entfernt, kann das schon ganz anders aussehen. Die “unbeliebten” Stadtteile glänzen häufig durch einen vernünftigen Mietpreis. So lange Du an die Öffentlichen gut angeschlossen bist, ist auch eine Randlage nicht so schlimm.

Mit Anderen zusammen wohnen – easy Handling

Bequemer und in großer Anzahl verfügbar sind WG Zimmer als Alternative zum eigenen Heim. Plattformen wie “WG gesucht” bieten täglich neue Angebote, die schon sehr bunt gemischt sind. Vom Haus im Grünen, das man zu fünft bewohnt, zur Zwei-Zimmerwohnung, die man sich mit einem kompatiblen “Wohni” teilt, ist einiges zu haben, Natürlich gibt es auch das klassische Modell der Untermiete, sogar immer häufiger. Wer will heute schon eine günstige Wohnung aufgeben, die eigentlich zu groß geworden ist? Also sind Untermieter gefragt, und das muss gar nichts Schlechtes bedeuten. Am besten schaust Du Dir erst einmal mehrere Modelle an, kannst so lange vielleicht bei Freunden übernachten. Dann machst Du Dir eine Liste der Vor- und Nachteile der Angebote – und entscheidest Dich schnell, denn sonst sind alle Zimmer weg!

Alles neu: Wirtschaften, Einkaufen, Wäsche Waschen

Wenn Du eine Bleibe gefunden hast, geht es richtig los mit dem Erwachsenwerden. Plötzlich steht kein Frühstück mehr auf dem Tisch, das musst Du schon selbst zusammen kaufen. Auch weckt Dich keiner mehr, Deine Termine musst Du also selbst im Blick haben – und einhalten, Wäsche waschen, wo und wann? Das sind nun die Aufgaben, an denen Du wachsen wirst. Vom rundum versorgten Kind wirst Du nun zum eigenverantwortlichen Erwachsenen. Das kann richtig Spaß machen, denn da lernst Du statt Matheformeln und grauen Theorien lauter nützliche Dinge für den Alltag. Endlich flügge!

Foto: © drubig-photo, AdobeStock

News, Blog, Magazin, Jobs, Ausbildung, Studium, Nachhilfe

MACHERMAGAZIN Nr. 3 – Herbst 2018

WERBUNG

► Drei exklusive Vorteile

Melde dich zu unserem kostenlosen Newsletter an und sichere Dir diese exklusiven Vorteile:
  • Magazin als PDF herunterladen
  • Zugriff 1 Woche vor Print-Erscheinung
  • wöchentlicher Newsletter per Mail