WERBUNG

In der City Bike und Roller statt Auto!

Dich stört, dass das Wetter immer extremer wird, der Klimawandel deutlicher zu spüren ist und dass die Umwelt so in Mitleidenschaft gezogen wird? Mit Kleinigkeiten kannst du deinen Teil dazu beitragen, die Umwelt zu entlasten. Beispielsweise kannst du deinen Teil dazu beitragen, wenn du aufs Auto fahren in der City verzichtest.

Bike und Roller haben viele Vorteile in der City

Du kennst das sicher: Du suchst in der Stadt einen Parkplatz, fährst gefühlte Ewigkeiten durch sämtliche Straßen und am Ende parkst du in einem Parkhaus. Zu deinem Arzttermin oder Einkaufen hast du anschließend einen langen Fußmarsch vor dir. Abgesehen davon zahlst du hohe Gebühren, die du dir sparen könntest, wenn du mit dem Rad oder Roller in die Stadt fährst. Du brauchst keinen Parkplatz damit suchen und kannst dein Fahrgerät problemlos überall fest schließen. Abgesehen davon sind Sport und Bewegung gesünder als Auto fahren. In der heutigen Zeit bleibt Bewegung im Alltagsstress häufig auf der Strecke.

Für längere Strecken: E-Bike und E-Roller

Musst du in der Stadt längere Strecken zurücklegen oder kannst nicht mehr einfach Fahrrad oder Roller fahren, kannst du auf die elektronisch betriebene Version umsteigen. Ein E-Roller oder E-Bike lädst du daheim an der Steckdose auf und kannst damit bis zu zwei Stunden rumfahren. Diese kannst du ebenfalls an jeder Ecke abstellen und absperren. Viele Städte bieten zahlreiche Parkplätze für Fahrräder und Roller an, die nichts kosten. Hast du Interesse an elektronisch betriebenen Fahrzeugen für deine Stadttour, findest du bei Stiftung Warentest oder Test-Vergleichsseiten eine gute Auswahl. Wichtig ist, dass du bei deiner Auswahl darauf achtest, dass sie vorgeschriebene Sicherheitsauflagen erfüllen, damit du dich und andere nicht in Gefahr bringst beim Fahren. Für E-Bikes und E-Roller benötigst du keinen separaten Führerschein. Je nach Altersklasse darfst du aber nicht alle fahren. Bist du viel mit Bus und Bahn unterwegs, kannst du auf ein Klappfahrrad zurückgreifen. Diese nimmst du platzsparend überall mit hin und kannst diese in Städten gut verwenden. Beachte jedoch, dass diese häufig nicht zum Fahren auf Feldwegen ausgelegt sind.

Tu was für dich und die Umwelt und probier es aus!

Hast du kein eigenes Fahrrad oder bist dir unsicher, ob du dir eins zulegen willst, kannst du dich bei deiner Stadtverwaltung erkundigen nach einem Fahrradverleih. Zahlreiche Städte bieten sehr günstig den Verleih der praktischen Cityfahrzeuge an.

 

Foto: © Richtsteiger, AdobeStock

News, Blog, Magazin, Jobs, Ausbildung, Studium, Nachhilfe

MACHERMAGAZIN Nr. 5 – Sommer 2019

WERBUNG

► Drei exklusive Vorteile

Melde dich zu unserem kostenlosen Newsletter an und sichere Dir diese exklusiven Vorteile:
  • Magazin als PDF herunterladen
  • Zugriff 1 Woche vor Print-Erscheinung
  • wöchentlicher Newsletter per Mail