WERBUNG

Familienunternehmer zu Steuerplänen: Altmaier muss nun Rückgrat beweisen

Berlin, 11. Oktober 2018 Mit dem steuerpolitischen 10-Punkte-Aktionsprogramm will Bundeswirtschaftsminister Altmaier die Unternehmen jährlich um 20 Milliarden Euro entlasten. DIE FAMILIENUNTERNEHMER begrüßen diesen Plan ausdrücklich. „Deutschland braucht dringend eine Unternehmensteuerreform, um im internationalen Wettbewerb konkurrenzfähig zu bleiben“, so Reinhold von Eben-Worlée, Präsident des Verbands DIE FAMILIENUNTERNEHMER. Insbesondere die von Altmaier geplante komplette Abschaffung des Solis, auch für Personengesellschaften, sowie die steuerliche Entlastung für thesaurierte Gewinne begrüßt der Wirtschaftsverband. „Wir Familienunternehmer hoffen sehr, dass sich der 10-Punkte-Aktionsprogramm nicht als Wolkenkuckucksheim entpuppt, sondern der Bundeswirtschaftsminister Rückgrat beweist und sich damit im Kabinett durchsetzt“, so von Eben-Worlée.

DIE FAMILIENUNTERNEHMER folgen als die politische Interessenvertretung für mehr als 180.000 Familienunternehmer den Werten Freiheit, Eigentum, Wettbewerb und Verantwortung. Die Familienunternehmer in Deutschland beschäftigen in allen Branchen rund 8 Millionen Mitarbeiter und erwirtschaften jährlich einen Umsatz in Höhe von 1.700 Milliarden Euro.

Foto: Fotolia.com © Franz Pflügl

Quelle: DIE FAMILIENUNTERNEHMER e.V.

 

News, Blog, Magazin, Jobs, Ausbildung, Studium, Nachhilfe

MACHERMAGAZIN Nr. 8 – Frühjahr 2020

WERBUNG

► Drei exklusive Vorteile

Melde dich zu unserem kostenlosen Newsletter an und sichere Dir diese exklusiven Vorteile:
  • Magazin als PDF herunterladen
  • Zugriff 1 Woche vor Print-Erscheinung
  • wöchentlicher Newsletter per Mail