WERBUNG

Die SWOT-Analyse: Augenöffner für Neugründer und Startups

Ein differenzierter Blick hilft uns oft, unsere Stellung in einer Gemeinschaft zu erkennen. Die SWOT-Analyse bietet dafür ein Werkzeug, um festzustellen, wie Du dein Produkt oder Service im Vergleich zu Mitbewerbern bewerten kannst. Strengths, Weaknesses, Opportunities und Threats, was steckt hinter dem Modell, wie wendest du eine SWOT-Analyse an und warum ist sie eine beliebte Ergänzung für den Businessplan?

SWOT-Analyse am praktischen Beispiel

Ein kurzer Einblick in eine imaginäre SWOT-Analyse, soll die Aspekte der differenzierten Selbstbetrachtung verdeutlichen. Für ein besseres Verständnis wurde sie an ein bekanntes Startup angelehnt.

Strengths

Wo siehst du interne Stärken deines Unternehmens, deiner Produkte, deines Service und auch von dir selbst als Unternehmer?
Der stärkste und erfolgversprechende Aspekt unseres Unternehmens, ist die Vermittlung von Wohnraum und Unterkünften für einen kurzen Zeitpunkt. Wer ein Objekt kurzfristig vermieten möchte, muss sich bisher um Marketing, passende Räumlichkeiten und viele andere Details kümmern, welche das Suchen von Kunden und das Gefunden werden durch Interessenten erschweren. Dafür können wir eine Plattform bieten.

Weaknesses

Das sind die eigenen Schwächen, die dem Erfolg im Weg stehen könnten. Wer Lösungsansätze bieten kann, zeigt wie intensiv Probleme durchdacht wurden.
Es ist die erste Plattform, die ich mit meinem Team aufbaue. Der mangelnden Erfahrung begegnen wir mit der Hilfe von Umfragen und Tests unseres Prototypen. Versuchspersonen sprachen sich für unser Modell und dessen Unkompliziertheit zur Vermittlung von Mietern und Vermietern aus.

Opportunities

Der Blick gilt hier den Chancen am Markt im Vergleich zum bestehenden Angebot und wie das eigene Projekt darauf reagiert.
Wer ein Objekt vermieten möchte, muss verschiedene Faktoren beachten, die im Aufwand den möglichen Erträgen aus 1-2 Tagen Mietzeit nicht gerecht werden oder mit aufgrund langer Vermittlungszeiten von vornherein scheitern. Durch direkte Verfügbarkeit, ein Suchsystem und den Fakt, dass sich auch die Idee des Couchsurfings schon etabliert hat, können wir uns erster Kunden gewiss sein. Die Nutzung der Plattform ist sehr günstig, was die zu erzielenden Gewinne der Besitzer von Wohnungen und Häusern wenig verringert. Das Angebot auf der Plattform ist so vielseitig wie die Menschen, die ihre Immobilie für einen bestimmten Zeitraum an andere zur Verfügung stellen. Die Nutzung einer fremden Immobilie übt einen Reiz aus.

Threats

Welche Bedrohungen stellen die Mitbewerber und bestehende Kontrahenten dar?
Konkurrenz durch bestehende Akteure mit einem großen Angebot an Immobilien ist nur schwer zu denken, da Faktoren wie Service, Prüfung der Kunden, etc. zu viel Zeit und somit Kosten in Anspruch nehmen würden, um durch kurzfristige Aufenthalte gedeckt zu werden. Hotels und Hostels sind eine Konkurrenz, bieten allerdings nicht die Mittendrin-Erfahrung einer Privatimmobilie. Couchsurfing stellt keine Bedrohung dar, da unsere potentiellen Kunden lieber für den Service an einer konkreten Destination bezahlen, als die Verpflichtung einzugehen, jemandem die eigene Couch anzubieten.

SWOT-Analyse als Teil des Businessplan

Durch die SWOT-Analyse erfahren Unternehmer und Gründer die Möglichkeit, sich selbst und den Wettbewerb zu analysieren. Wer die Analyse in einen Businessplan einfließen lassen möchte, hat vorher schon Aspekte des Unternehmens, zur eigenen Person, zur Erfahrung und weiteren Aspekten geleistet und ermöglicht Investoren dadurch einen guten Einblick in die eigenen Fähigkeiten. In der SWOT-Analyse sollte nichts schön geredet werden. Versuche deine Neugründung so realistisch wie möglich zu sehen und für Gefahren und Schwächen gute Lösungen anzubieten.

 

Foto: © artinspiring, AdobeStock

News, Blog, Magazin, Jobs, Ausbildung, Studium, Nachhilfe

MACHERMAGAZIN Nr. 4 – Frühjahr 2019

WERBUNG

► Drei exklusive Vorteile

Melde dich zu unserem kostenlosen Newsletter an und sichere Dir diese exklusiven Vorteile:
  • Magazin als PDF herunterladen
  • Zugriff 1 Woche vor Print-Erscheinung
  • wöchentlicher Newsletter per Mail