WERBUNG

Schwesterntrio sorgt mit dem Start-up SCHULEN.DE für Wirbel im deutschen Bildungssystem

Heidelberger Start-up bietet ab dem 08.05.2019 erstmals Vergleichs- und Bewertungsportal von Schulen und trägt eine ganz weibliche Handschrift

Wer Start-up-Blogs und Selbstständigen-Sites liest, dem fallen schnell die vielen guten Ratschläge und Tipps auf. Was sollten Frauen bei einer Unternehmensgründung beachten? Was sollten sie bei der Gründung eines Start-ups mit Familienmitgliedern beherzigen?

Drei Schwestern aus Heidelberg trauen sich was

Die drei Schwestern Clara, Annika und Marie Lehmann haben vor allen Dingen einen Hinweis verinnerlicht: „Seien Sie mutig!“ Denn Mut haben die drei Heidelbergerinnen schon bewiesen: Im Mai 2019 sind sie mit dem ersten deutschen Bewertungs- und Vergleichsportal für Schulen online gegangen. Mit SCHULEN.DE wollen die jungen Frauen die deutsche Bildungslandschaft revolutionieren, indem sie Schulen vergleich- und bewertbar machen. Für die Umsetzung der Idee brauchten sie neben Mut vor allem gute Nerven.

Informationen über alle Schulen auf einen Klick

Seit Mai 2019 finden Eltern, Schüler und Lehrer auf SCHULEN.DE alle Informationen über Angebot und Ausstattung der weiterführenden Schulen in Deutschland. Ein übersichtliches Profil zeigt auf einen Blick die Stärken und Schwächen der gelisteten Schulen. Deren Angebote und die Ausstattung werden nach einem 5-Sterne-System bewertet. Grundlage der Bewertung ist ein spezieller Algorithmus, der auf Basis der Auswertung von 3.800 Schulwebsites entwickelt worden ist. Zu den acht bewerteten Kategorien gehören zum Beispiel Sprachen, MINT, Sport, Musik oder digitale Schule.

Orientierungshilfe für Eltern, Schüler und Lehrer

„Es gibt bisher noch keine Plattform, die alle wichtigen Informationen über Schulen übersichtlich erfasst und ihre Angebote sowie Ausstattung bewertet und miteinander vergleicht. Wer Informationen über Schulen sucht, muss sich bislang durch eine Vielzahl von unübersichtlichen Webseiten quälen. Damit macht SCHULEN.DE jetzt Schluss!“, sagt die 22-jährige BWL-Studentin und „mittlere“ Schwester Annika Lehmann.

Ein Jahr lang haben die drei Gründerinnen gemeinsam mit ihrem 23-köpfigen Team die 3.800 Websites der weiterführenden deutschen Schulen durchforstet, analysiert und die Informationen in eine Bewertungsmatrix eingepflegt. Anschließend erhielten die Schulen einen Zugang zu ihrem Profil und hatten die Möglichkeit, ihre Daten zu überprüfen und zu aktualisieren.

Schwesternbande trotzt dem Gegenwind vieler Schulleiter

Gerade für diese letzte Phase, die Überprüfung der Profile durch die Schulleitungen, brauchten die drei Gründerinnen Nerven wie Drahtseile. Anscheinend bewerten Schulleiter und Lehrer gerne, lassen sich selbst aber nur ungern bewerten. Das belegen die Reaktionen vieler Schulleiter, die den Vergleich mit anderen Schulen zu scheuen scheinen. „Vom Wunsch, die eigene Schule löschen zu lassen, bis hin zur Androhung von Klagen war alles dabei“, beschreibt Clara Lehmann, mit 24 Jahren die älteste Schwester, die Rückmeldungen einiger Schulen.

„Sharing is Caring“ – die eigene Schule individuell bewerten

Einschüchtern lassen sich die drei jungen Frauen davon nicht. Sie halten SCHULEN.DE als Bewertungsportal für Schulen für längst überfällig und gehen sogar noch einen Schritt weiter: Neben dem Vergleich durch den SCHULEN.DE-Algorithmus können Eltern, Schüler und Lehrer ihre Schule auch individuell bewerten. Kriterien sind zum Beispiel die Schulorganisation, das Engagement des Kollegiums oder das Schulklima. In Textbeiträgen können sie ihre Bewertung auch begründen.

„Wir kommen aus der Bewertungs- und Vergleichsgeneration. Warum sollten Schulen nicht vergleichbar sein? Und warum sollten Eltern und Schüler ihre Schulerfahrungen nicht mit anderen teilen?“, wundert sich Marie, die jüngste Schwester im Gründerinnentrio und Psychologiestudentin. „Davon profitieren doch alle. Die Schulen können sehen, was die anderen anbieten, und bekommen eine direkte Rückmeldung für ihre Arbeit. Das kann ja auch ein positives Feedback sein!“

Schul-Ranking: Toplisten zeigen die besten Schulen Deutschlands

SCHULEN.DE bietet ab dem 8. Mai 2019 auch Toplisten der besten Schulen in den Städten, Bundesländern und in ganz Deutschland. Der Launch des Portals SCHULEN.DE war deshalb ein besonderer Tag für Eltern, Schüler, Lehrer und die Schulleiter. Seitdem können Sie im Internet sehen, wer in ihrer Stadt, in ihrem Bundesland oder in ganz Deutschland die Nase vorn hat und welche Schule zum Beispiel das beste Musik- oder Sportangebot hat. Die Rankings werden regelmäßig aktualisiert.

Ihr Schwestern-Motto: „Blut ist dicker als Wasser“

Ob sie all die vielen BlogTipps gelesen haben? „Natürlich“, sagt Annika Lehmann und lacht verschmitzt. „Und mit vielen Dingen haben die Ratgeber-Blogs auch Recht. Als Schwestern 18 Monate so eng zusammenzuarbeiten, ist nicht immer einfach, aber es schweißt zusammen.“ Sollte es auch, schließlich wohnen die drei gemeinsam in einem Haus in der Heidelberger Altstadt.

Mehr Informationen zu SCHULEN.DE
Das Onlineportal SCHULEN.DE bewertet die Angebote und Ausstattung von öffentlichen und privaten Schulen in Deutschland nach einem 5-Sterne-System. Basis der Rankings sind die öffentlich zugänglichen Informationen der Schulwebsites sowie die von den Schulen selbst eingepflegten Angaben. Auf dem Onlineportal SCHULEN.DE können Eltern und Schüler zudem die Qualität ihrer Schule individuell bewerten. Im Servicebereich finden User aktuelle Informationen rund um das Thema Bildung. Das Bewertungs- und Vergleichsportal wird von SCHULEN.DE Gesellschaft für Schulevaluation mbH mit Sitz in Heidelberg betrieben.

 

Quelle & Foto: © SCHULEN.DE: Marie, Annika und Clara Lehmann von SCHULEN.de

News, Blog, Magazin, Jobs, Ausbildung, Studium, Nachhilfe

MACHERMAGAZIN Nr. 6 – Herbst 2019

WERBUNG

► Drei exklusive Vorteile

Melde dich zu unserem kostenlosen Newsletter an und sichere Dir diese exklusiven Vorteile:
  • Magazin als PDF herunterladen
  • Zugriff 1 Woche vor Print-Erscheinung
  • wöchentlicher Newsletter per Mail