WERBUNG

IHK und HWK fragen Betriebe zur DSGVO

Münsterland/Emscher-Lippe-Region. Noch bis zum 31. Mai führen die Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen und die Handwerkskammer (HWK) Münster eine Umfrage zur Datenschutz-Grundverordnung (DSGO) durch. Sie wollen wissen, wie sich die Verordnung auf die Betriebe auswirkt. Hintergrund der Umfrage ist die Evaluierung der DSGVO, die die EU für das nächste Jahr angekündigt hat. Diese Gelegenheit wollen IHK und HWK nutzen, um Erleichterungen für die Unternehmen durchzusetzen.

Denn auch ein Jahr nach ihrer Einführung ist die EU-Datenschutz-Grundverordnung bei den Unternehmen „noch ein großes Thema“, sagt Monika Santamaria, Teamleiterin Recht der IHK. Die DSGVO erhöhe in der betrieblichen Praxis wie befürchtet den bürokratischen Aufwand. Dies bestätigt auch Dr. Karsten Felske, Justiziar der Handwerkskammer: „Besonders die Anforderungen an Verarbeitungsverzeichnis und Informationspflichten sind für kleine und mittlere Firmen absolut unverhältnismäßig“.

Zudem herrscht nach Einschätzung von IHK und HWK in vielen Fragen noch keine Rechtssicherheit. Gerade kleine und mittlere Unternehmen seien sich nicht sicher, ob ihre getroffenen Maßnahmen ausreichen und richtig sind. Dies zeige sich auch im extremen Anstieg der Anfragen bei den Aufsichtsbehörden.

Mehr Informationen und die Links zur Teilnahme im Internet: www.ihk-nw.de oder www.hwk-muenster.de

 

Quelle: IHK Nord-Westfalen; Foto: © Daniel Morsey, Bildungszentrum der IHK Nord Westfalen

News, Blog, Magazin, Jobs, Ausbildung, Studium, Nachhilfe

MACHERMAGAZIN Nr. 6 – Herbst 2019

WERBUNG

► Drei exklusive Vorteile

Melde dich zu unserem kostenlosen Newsletter an und sichere Dir diese exklusiven Vorteile:
  • Magazin als PDF herunterladen
  • Zugriff 1 Woche vor Print-Erscheinung
  • wöchentlicher Newsletter per Mail