WERBUNG

Wegtransformiert: Die weltweit größte Messe für IT „CEBIT“ ist Geschichte

Einst galt sie als weltweite Leitmesse für Büroautomation, Informationstechnologie und Telekommunikation: Die CEBIT in Hannover. Von 1986 bis 2018 lockte die CEBIT jährlich Hunderttausende auf das Messegelände in Hannover. Heute gab die Deutsche Messe AG das “Aus” für die CEBIT bekannt.

Grund hierfür sei der durch die technologische Entwicklung veränderte Besucheranspruch, der letztendlich zu einer rückläufigen Besucher- und Ausstellernachfrage geführt habe. Auch das neue Konzept der letzten CEBIT, welches durch die Säulen Messe, Konferenz und Festival getragen werden sollte, konnte den Besuchereinbruch nicht stoppen. Die Flächenbuchungen für die CEBIT 2019 waren derart rückläufig, dass die Deutsche Messe AG beschloss, die CEBIT abzusagen und industrielle Digitalthemen in die HANNOVER MESSE zu integrieren. Alle darüber hinausgehenden Themenfelder sollen zukünftig in Form spezieller Fachveranstaltungen abgedeckt werden.

Die Digitalisierung von Anwendungsszenarien zählt heute zu den beherrschenden Themen spezieller Branchenfachmessen. Heute bahnen sich neue Geschäftsbeziehungen häufiger auf Branchenmessen an und weniger auf einer Horizontalmesse wie der CEBIT.

„Die deutsche Wirtschaft hat in den vergangenen Jahren immer wieder über die thematische Überschneidung von HANNOVER MESSE und CEBIT diskutiert. Wir werden daher die Themen überführen, die inhaltlich zur klaren Ausrichtung der HANNOVER MESSE passen“, sagte Dr. Jochen Köckler, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Messe AG, am Mittwoch in Hannover. In den nächsten Wochen werde zudem intensiv mit dem Digital-Markt geprüft, welche Themen Potenzial für fokussierte Fachmessen aufweisen. Oliver Frese, zuletzt für die CEBIT verantwortlicher Vorstand der Deutsche Messe AG,  bat das Aufsichtsratspräsidium um Entbindung von seinen Aufgaben zum 31. Dezember 2018. Das Gremium gab diesem Ersuchen statt. „Wir nehmen die Entscheidung von Herrn Frese mit Bedauern und Respekt zur Kenntnis. Es ist sehr bedauerlich, einen so erfahrenen Messemacher und Vorstand zu verlieren. Frese hat sich bei der Deutschen Messe viele Jahre für das Veranstaltungsportfolio verdient gemacht, zuletzt als für die CEBIT verantwortlicher Vorstand“, sagte der Vorsitzende des Aufsichtsrats, Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann. „Gerade mit dem neuen Konzept der CEBIT hat Frese Mut, Innovationskraft und Pioniergeist bewiesen. Der weitere Nachfragerückgang bei der neuen CEBIT ist umso bedauerlicher, gleichzeitig zeigt er aber auch, dass die CEBIT- Idee in der gesamten Wirtschaft angekommen ist und aufgenommen wurde. Die in ihr repräsentierten Themen wie Digitalisierung, Künstliche Intelligenz etc.  werden inzwischen als Querschnittsaufgabe wahrgenommen – was auch ein Erfolg der CEBIT ist.”

Foto: © Deutsche Messe

About the author

Als Kind der 80er Jahre, Softwareentwickler seit C64, Amiga und PC-Frühzeit und Internet-Dinosaurier begeistert sich Thomas für alle digitalen Themen und intermediales Publishing. Mit seinem Background als Softwareentwickler und Verlagskaufmann gründete er 1998 eine der ersten Internetagenturen Deutschlands und ist seit fast 20 Jahren Verleger unterschiedlicher Online-Plattformen und Verlagsprodukte. Im Frühjahr 2018 gründete er das MACHERMAGAZIN, um junge Menschen auf ihrem Weg in die Arbeitswelt zu begleiten. Als CvD und Verleger verantwortet er die MACHER.NEWS und die Refinanzierung. #Existenzgründer, #Medienunternehmer, #Softwareentwickler, #Internetsaurier, #Mediator, #Biker und #Querdenker

News, Blog, Magazin, Jobs, Ausbildung, Studium, Nachhilfe

MACHERMAGAZIN Nr. 8 – Frühjahr 2020

WERBUNG

► Drei exklusive Vorteile

Melde dich zu unserem kostenlosen Newsletter an und sichere Dir diese exklusiven Vorteile:
  • Magazin als PDF herunterladen
  • Zugriff 1 Woche vor Print-Erscheinung
  • wöchentlicher Newsletter per Mail